GIB GAS - MIT DEM AUDI Q7 AUF DER TESTSTRECKE




Eine Teststrecke, sechs Mütter, ein Vater und jede Menge Adrenalin. 


Ich mag Autos und ja, meine Fahrweise ist oft und gern sehr dynamisch, haha. Und weil mein Herz so sehr für Autos schlägt, bin ich Anfang Dezember vor Glück fast an die Decke gegangen - denn Audi lud zur Audi Parents Experience. Ein ganzer Tage bei Audi. Und es kam noch besser, wir durften nicht nur den Q7 {ein Traumauto} bestaunen und sogar fahren. Nein, nein, wir hatten auch noch ein Fahrtraining der besonderen Art. Ich schwärme noch immer von diesem ganz besonderen Tag. Halleluja. Und, wer kann ein Auto besser auf Familientauglichkeit und Sicherheit testen, als waschechte Mütter und Väter?! Ja, eben - Niemand. 

Der Tag begann schon mit einem echten Highlight. Am frühen Vormittag durften wir jeweils zu Zweit den Audi Q7 vom Münchner Flughafen zum Audi Driving Experience Center fahren und ihn somit ganz ungestört auf Herz und Nieren testen. Ich bin ganz ehrlich, auf den ersten Blick wirkt der Q7 mächtig. Aber gerade als Frau bin ich ein großer Fan der SUVs. In ihnen fühle ich mich sicher und ich habe stets das Gefühl, über alles den Überblick zu haben. Und obwohl der Q7 ein SUV ist, fährt er sich ganz und gar nicht so. Er ist wendig, übersichtlich und fährt sich leicht und geschmeidig.  Ein Träumchen. Als wir im Audi Experience Center ankamen, wollte ich fast nicht aussteigen. Autoliebe auf den allerersten Blick und ein Fahrgefühl, das süchtig macht. Mein erster Gedanke war: Wohnzimmer. Groß und gemütlich. 

Spannend ist auch, dass der Audi Q7 insgesamt sechs Kindersitze fasst. Sechs. Verrückt, nicht wahr? Das Auto hätte es schon in den 90ern geben müssen, als meine Eltern noch mit fünf Kindern im Bus unterwegs waren. Zwei Kinder Plus bedeutete da nämlich noch - hässlicher, sperriger Bus und nichts anderes. 




Gemeinam mit Kai {DADDYlicious}, Sophie {BerlinFreckles}, Leo {MiniMenschlein}, Michaela {Beauty Mami}, Dani {butterflyfish} und Sandra {kleine Familienwelt} sowie dem Audi-Team verbrachten wir einen spannenden Tag mit ganz viel Adrenalin. Neben und auf der Teststrecke wurde uns der neue Q7 und sein Können vorgestellt. Wusstet ihr, dass er ganz von allein souverän einparkt? Und habt ihr schon vom Audi pre sense city gehört? Dieses System verhindert Unfälle, in dem es die Straße und die Umgebung beobachtet. Und fährt man auf ein Hindernis zu und ist nicht in der Lage abzubremsen, übernimmt das Auto dies für den Fahrer. Das Fahrzeug kommt somit kurz vor dem Objekt zum Stehen. Irre, nicht wahr? Das live zu testen, war schon ziemlich abgefahren. 

Und kurz darauf ging es dann auch schon auf die Teststrecke. Ich habe bisher noch nie an einem Fahrsicherheitstraining teilgenommen, das war somit eine völlig neue Erfahrung für mich.  Mit einem Audi S5 Avant hieß es dann, Vollgas. Bewusst das Lenkrad verreissen, auf nasser Strecke das Gas durchtreten - das ist dann doch mal eine ganz neue Erfahrung und ich muss gestehen, mir ist stellenweise das Herz kurz stehengeblieben. Bewusst etwas zu tun, das man ja normalweise auf gar keinem Fall und niemals tun sollte, das kostet Überwindung. Meine Still-Hormone haben mir da noch zusätzlich in die Karten gespielt. Aber - nach diesem Training weiß ich nun, wie ich mich in gewissen kritischen Situationen als Autofahrerin zu verhalten hab - das gibt Sicherheit. 

Eins ist sicher, dieser Tag war unvergesslich. Unvergesslich aufregend und schön. Und lehrreich. 

Vielen lieben Dank an Audi für die Einladung. 









Labels: , , , , , , ,