BABY BUMP UPDATE & MODISCH MIT BAUCH - BLACK & WHITE

Maternity Shirt - H&M (aktuell)
Maternity Jeans - H&M (aktuell)
Chelsea Boots - Massimo Dutti
Fur Vest - Mäntelhaus Kaiser Hannover
Sunglasses - Prada


..über Schwangerhormone, die einen in den Wahnsinn treiben & Babymoon!  


Die Schwangerhormone meinen es nicht gut mit mir. Ich bin ständig krank. Angefangen bei einer ständig laufenden Nase über Allergieanfälle bis hin zu Grippe und Magen. Von meinem schmerzenden Rücken, Kreislaufproblemen und den schlaflosen Nächten mag ich gar nicht erst berichten. Alltag. Die Schwangerhormone haben mich voll im Griff. Sie bringen mich dazu, mir ständig über alles Sorgen zu machen. Panische Angst, vor allem. Vor zwei Tagen brachte ich es dann auf die Spitze.  Da lag ich also, schwer leidend im Bett. Fieber, schlimmste Übelkeit und Magenschmerzen, dazu Kopf.

"Schatz, ich glaube, ich leide am Ebola-Fieber!". Henry schaut mich an und fängt an zu schmunzeln. Als er dann aber merkt, dass ich das ganz ernst meine, todernst sogar, da fängt er hart und lautstark an zu lachen und kann nicht mehr aufhören. Ihr seht schon, es geht mit mir durch. Ich für meinen Teil, habe nur noch auf die letzten Symptome gewartet und mir Vorwürfe gemacht. Vorwürfe, meine Familie angesteckt haben zu können. Glücklicherweise, und ach - was für eine Überraschung, war es dann wohl doch nur ein Magen-Darm-Virus. Und, lacht ihr auch? Denn ja, auch ich muss darüber lachen. Was so ein paar Hormone doch mit Frau bzw. mir anstellen.




Baby Bump Update 

Wie weit:  Das Baby wächst und wächst. Da es zudem immer besser hören kann, lege ich abends nun immer die Spieluhr auf den Bauch. Wir üben uns in Routine. 

Gewicht:  Zu Besuch bei meiner Freundin, habe ich mich ganz heimlich auf die Waage gestellt - 66 kg. Alles im Rahmen, wie ich finde. Wenn man bedenkt, dass ich bei Anni doch recht ordentlich zugelegt habe.  

Umstandsmode:   Was Hübsches für den immer größer werdenden Dickbauch musste her. Leider enttäuscht mich die Maternity-Auswahl fast immer. Dennoch hat es ein Kleid für Dickbäuchige von ASOS zu mir geschafft. Außerdem war ich bei Mango und Zara, hier habe ich mir einfach alles in größeren Größen mitgenommen. Von L bis XL - alles dabei. 

Neuzugänge für das Baby:  Ihr habt es ja sicher schon mitbekommen - das Dilemma um meine Entscheidungsunfreudigkeit in Bezug auf alles. Diese Reizüberflutung - diese unglaubliche Auswahl in den Babyläden. Der helle Wahnsinn. Auch diese Woche war ich mehrmals bei Baby One. Mit durfte letztendlich aber nur eine Spieluhr und ein toller Windeleimer namens sangenic. Tolles Teil. Und das zum Schnäppchenpreis - er war nämlich von 29,99 Euro auf 9,99 Euro reduziert. Hurra. Außerdem hat meine Mama ganz viele schöne Sachen auf dem Basar ergattert. Nackt bleibt das Baby somit auch nicht mehr. 

Schwangerschaftsstreifen:   Bisher ist noch alles fein.  

Schlafverhalten:   Ach ja - das Thema Schlaf. Ich bin so unglaublich ausgeschlafen. Gäääähn. 

Schönster Augenblick der Woche:   Da gab es mehrere sehr schöne Augenblicke. Unser Kurztrip nach Dresden, zum Beispiel. Es war wunderschön. Außerdem die Rückkehr des großen Mädchen aus der Klassenfahrt. Und mein Tag in Hamburg. 

Kindsbewegungen:   Das Baby bewegt sich ordentlich. 

Heißhunger:   Diese Woche hielt sich der Heißhunger wieder sehr in Grenzen. Mein persönliches kulinarisches Highlight war jedoch das Spanferkel in Dresden. Ein Hoch auf verdammt gute deftige Küche.

Abneigungen:   Stilles Wasser. Und Fisch. Und Eier. 

Geschlecht:   <3 

Geburtsanzeichen:   Glücklicherweise keine.

Symptome:   Immer wieder Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Aber da muss man eben durch. Das gehört dazu. Leider bin ich seit gestern krank. So richtig krank. Grippe, Magen. Das ganze Programm. Seit gestern Abend konnte ich weder trinken noch essen. 

Bauchnabel:   Es hat noch nicht Plopp gemacht.  

Stimmung:  Zufrieden und glücklich. Trotz Müdigkeit. 




Labels: , , , , , , , , , , , , , ,