Outfit: KNIT + CHIFFON - BABY BUMP UPDATE


dress - Esprit
cardigan - COS
pointed flats - TK Maxx
earrings - floralpunk (pr-sample)


DICKBAUCH-UPDATE & EIN TOLLER ALLTAGSLOOK  


Guten Tag, junge Damen und Herren. Herzlich Willkommen zu einer weiteren Ausgabe: "über das Zusammenleben mit einem Dickbauch".

Bis zum Scheitel bin ich mit Hormonen geladen. Von Glückseligkeit in der einen Sekunde zu einem weinendem Wrack in der nächsten. So schaut es derzeit aus in mir. Der Partner einer Schwangeren, der macht was mit. Hält er das die ganzen zehn Monate aus, dann hat er einen Orden verdient. Denn wie erträgt der Mann dies alles, so tapfer, besonnen und ruhig, wenn man als Frau selbst kaum versteht, was da mit einem los ist.

Da sitzt man am Wochenende zusammen auf der Couch.  Man lacht gemeinsam, ist glücklich und dann, ganz plötzlich fängt Frau (ich) an bitterlich zu weinen. Warum? Ja, das ist eine gute Frage. Warum eigentlich? Den Fernseher anschalten. Das ist wie russische Roulette. Bei der ersten Werbung, die mit emotionaler Musik unterlegt ist, brechen die Dämme. Na dann eben raus aus der Bude, mit dem Dickbauch. Ab in die Menschenmassen, die Innenstadt erobern. Ha, und da stehen sie. Veganer, die mit grausamen Pappmaché-Figuren blutende Tiere darstellen. Mitten im Zentrum demonstrieren sie für eine vegane Ernährung aller. Ich konnte mich also nicht entscheiden, ob ich das sehen möchte oder nicht. Direkt laufen wieder die Tränen, in der nächsten Minute schlagen eben diese Tränen aber in große Wut um. Ihr seht, es sind starke Nerven gefragt. Der Herr weiß, was in diesen absolut nicht vorhersehbaren Situationen zu tun ist. Immer. Dafür bewundere ich ihn. Wenn du das liest, Mann, ich bin verdammt stolz auf dich. Du hast mehr als einen Orden verdient.

PS: wenn ihr Wunsch-Themen für kommende Beiträge zum Thema Schwangerschaft, Babyzubehör und Baby habt. Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

..und nun geht es weiter mit dem Babybauch-Update.




Baby Bump Update 

Wie weit:  Morgen schon haben wir den nächsten Vorsorge-Termin. Ich bin ganz gespannt und vielleicht wissen wir ja dann auch schon mehr. Wie der Herr sagt: "ob blau oder rosa, das wissen wir noch nicht. Aber hoffentlich grün!" 

Gewicht:   Ich habe zwar keine genaue Angabe für euch. Aber eins ist sicher, ich habe ordentlich zugenommen. Ich merke es ganz arg an meiner Kleidung. Alles spannt und ist etwas knapp.

Umstandsmode:   Neue Dickbauch-Mode ist nicht eingezogen. Aber ich optimiere nach und nach meinen Kleiderschrank, so dass er dann auch wirklich Dickbauch-tauglich ist. Alles was nicht passt, kommt erst einmal weg. 

Schwangerschaftsstreifen:   Zum Glück haben sich bisher keine neuen dazu gesellt. Aber ich öle auch fleißig und trinke viel. Mehr kann man dann wohl auch nicht machen.  

Schlafverhalten:   Fürchterlich. Ziehende Mutterbänder, spannende Brüste, schwere Beine und ein Kopf, der nicht zur Ruhe kommt. Was muss ich alles noch schaffen, wie wird es mit Baby und Studium, ist das Baby gesund. Dinge, die mir gerade in der Nacht immer und immer wieder durch den Kopf gehen.  

Schönster Augenblick der Woche:   Es gab wirklich viele schöne Momente diese Woche. Ich beobachte mit Stolz, wie groß und selbstständig Anni bereits ist. Besonders glücklich macht es mich aber, dass sie sich in der neuen Schule so unglaublich wohl fühlt. 

Kindsbewegungen:   Das Baby ist relativ aktiv. Ein wundervolles Gefühl, das mein Herz vor Glück zum hüpfen bringt. 

Heißhunger:   Tja. Heißhunger?! Derzeit mag ich eher gar nichts. Seit einigen Tagen kann ich nicht einmal mehr Fleisch oder Fisch essen. Allmählich wird es schwierig. Tagelang gab es deswegen nur gegrilltes Gemüse und Maiskolben. Besonders lieb waren mir gegrillte Pilze. Aber auch die gehen nimmer. Camembert und Vollkornbrot hingegen sind gerade ganz hoch im Kurs. Außerdem Feigen, Heidelbeeren und Äpfel.   

Abneigungen:   Mineralwasser, Tee, Cola, Fleisch, Fisch. 

Geschlecht:   Ha, wir wissen es noch nicht. Aber morgen habe ich dann schon den nächsten Vorsorge-Termin. Vielleicht verrät uns das Baby ja dann ein kleines Geheimnis. 

Geburtsanzeichen:   Zum Glück keine. Die lassen sich hoffentlich auch noch ordentlich Zeit.  

Symptome:   Noch immer kämpfe ich ganz stark mit meiner Haut. Außerdem habe ich wirklich stark geschwollene Beine und Füße, sehr unangenehm. In viele Schuhe passe ich ohne meine Stützstrumpfhose nicht hinein. Auch ziehen meine Mutterbänder teilweise ganz arg, was gerade in der Nacht nicht sonderlich angenehm ist. Generell finde ich aber kaum eine Nacht in den Schlaf. Ständig zwickt etwas oder mein Kopf denkt und denkt und denkt. Eine Nacht mit erholsamen Schlaf - das wäre etwas feines. Nur eine Nacht. Abgesehen davon bin ich die Vergesslichkeit in Person. Ich vergesse alles und muss mir alles aufschreiben.

Bauchnabel:   Der Bauchnabel ist noch immer dort, wo er hingehört. 

Stimmung:   Müde, geschafft, aber so so so voller Freude.  





Labels: , , , , , , , , , , , , , , ,